Finden Sie 5.584 aktuelle Stellenangebote

Duales Studium zur/zum Diplom-Verwaltungswirt/in (m/w/d)

Beamter/Beamtin in der 3. Qualifikationsebene

Die Stadt Alzenau bietet zum 1. September 2023 ein

 

Duales Studium zum/zur Dipl.-Verwaltungswirt/in (m/w/d)

in der 3. Qualifikationsebene

(gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst)

 

Sie beschäftigen sich gerne mit rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen, möchten in einem engagierten Team arbeiten und mitgestalten sowie nach Beendigung Ihres Studiums einen verantwortungsvollen und krisensicheren Arbeitsplatz erhalten? Dann ist das Duale Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) in der Beamtenlaufbahn genau das Richtige für Sie.

 

Ablauf und Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung des/der Beamten/-in für den Einstieg in der dritten Qualifikationsebene beginnt im September 2023 und dauert drei Jahre. Sie besteht aus einem berufspraktischen und fachtheoretischen Teil. Die praktische Ausbildung (ca. 15 Monate) findet bei der Stadt Alzenau, die theoretische Ausbildung (Fachstudienabschnitte ca. 21 Monate) an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Hof statt (www.fhvr-aiv.de). Zu Beginn des Studiums werden Sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen und zum/zur Verwaltungsinspektoranwärter/in ernannt.

 

Das bieten wir 

  • ein dreijähriges Duales Studium im Rahmen des Beamtenverhältnisses auf Widerruf
  • gute Anwärterbesoldung für die Dauer des Studiums
  • kostenlose Bereitstellung von Wohnheimplätzen in Hof
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • interessante, vielfältige und verantwortungsvolle Einsatz- und gute Entwicklungsmöglichkeiten im weitläufigen Tätigkeitsfeld der kommunalen Verwaltung nach erfolgreich abgeschlossenem Studium
  • aktive und kreative Mitgestaltung in einer modernen Verwaltung

 

Das wünschen wir uns

Folgende Anforderungen sollten Sie für das Duale Studium erfüllen: 

  • Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss bis zum Studienbeginn
  • deutsche Staatsangehörigkeit (oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder von Island, Lichtenstein, Norwegen oder der Schweiz)
  • Lebensjahr zu Beginn der Ausbildung noch nicht vollendet
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses für die Ausbildung der Beamten und Beamtinnen für den Einstieg in die dritte Qualifikationsebene für das Einstellungsjahr 2023

 

Auch als Arbeitgeber steht die Stadt Alzenau für Vielfalt. Gleichstellung, Chancengleichheit und Diskriminierungsfreiheit sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Ehrenamtliches Engagement bspw. bei der Freiwilligen Feuerwehr fördern und unterstützen wir.

 

Neugierig geworden?

 

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns bitte zusammen mit dem Zeugnis des Auswahlverfahrens (kann auch nachgereicht werden) bis spätestens 12.12.2022 zukommen lassen.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Stadt Alzenau · Personalverwaltung

Bernd Waldschmitt

Hanauer Straße 1 · 63755 Alzenau

oder per E-Mail an: bewerbung@alzenau.de (bitte ausschließlich im PDF-Format)

 

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung:

Bernd Waldschmitt, Tel. 06023 502-125, waldschmitt.bernd@alzenau.de

 

Bitte beachten Sie, dass die Stadt Alzenau nicht am Online-Verfahren des bayerischen Landespersonalausschusses teilnimmt. Daher ist eine gesonderte Übersendung von Bewerbungsunterlagen erforderlich.

 

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt.

 

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen auch elektronisch erfassen und bis zu sechs Monate nach der Besetzung der Stelle aufbewahren.

 

Die Ausbildungsstellen sind grundsätzlich für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Bei gleicher Eignung werden die Bewerbungen Schwerbehinderter vorrangig berücksichtigt.


Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf unterfrankenjobs.de - vielen Dank!